Gehen Hundeflöhe auf Menschen?

Flöhe sind mit die unbeliebtesten Ungeziefer, die es gibt. Zumal ihre Bisse sehr stark jucken und sich die Flöhe in kürzester Zeit enorm vermehren können. Es gibt verschiedene Arten von Flöhen. Solche die Menschen befallen und Tierflöhe. Wer nun denkt, dass Tierflöhe nicht auf den Menschen überspringen, der irrt.

Diese millimeterkleinen Tierchen lieben es besonders warm und weich, somit springen Hundeflöhe, auch auf Polster und Betten sowie auf den Menschen. Für die Tiere sind diese Untermieter natürlich ebenfalls nicht angenehm, daher ist Kontrolle des Fells gleich doppelt wichtig.

Hundebesitzer aufgepasst

Wer einen Hund mit Freigang hat, sollte nach jedem Spaziergang, spätestens am Abend, sein Tier nach Flöhen absuchen. Denn wenn es sich einen oder mehrere Flöhe eingefangen hat, wird es nicht mehr lange dauern und sein Besitzer wird sich schnell kratzen.

Flohlarven können sogar bis zu einem Jahr im Teppich verbleiben, so dass du dir auch von deinem Vormieter Flöhe einfangen kannst. Der Flohtest ist sehr einfach, obwohl die Tierchen im Fell nicht zu sehen sind. Du brauchst dir lediglich einen Flohkamm von der Apotheke oder dem Tierarzt besorgen, der kostet nicht viel.

Den Kamm dann ganz dicht über die Haut des Tiers ziehen und dann langsam durch das Fell damit gehen. Sind schwarze Punkte vorhanden, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Flohkot. Du kannst auch mit einem weißen Tuch auf Flohsuche gehen. Dieses Tuch einfach unter dein Haustier legen und dann das Fell kräftig mit den Händen rubbeln. Flohkot würde auch hier auf das Handtuch rieseln.

Effektiv Hundeflöhe beseitigen

Ist der Hund tatsächlich von Flöhen befallen, solltest du schnell handeln, bevor sie sich vermehren und auf Möbel sowie deine Kleidung springen. Du könntest dir von dem Tierarzt ein Präparat besorgen, das auf den Nacken des Tieres getropft wird. Nach ca. 24 Stunden sind fast alle Flöhe tot. Die Wirkung des Mittels hält in der Regel bis zu 4 Wochen an und ist für den Hund ungefährlich.

Dann ist es wichtig, sämtliche Räume und Gegenstände zu reinigen, auf denen dein Haustier gegangen ist oder gelegen hat. Das gilt besonders für Teppiche und Polstermöbel und alle Decken sowie herumliegende Kleidungsstücke. Für die Reinigung von Teppichen und Sofas nimmst du am besten einen Dampfreiniger. Alles was du nicht waschen kannst, kann in die Tiefkühltruhe. Denn Hitze und Kälte mögen Flöhe nicht und sie sterben.

Hundeflöhe bekämpfen Tipps >>>